19-Jährige hat Kopfverletzung: Sturz oder Körperverletzung?

Zeugen gesucht: gefährliche Körperverletzung in Schwabing

Am Samstag, den 17. November 2018, wurde ein 33-jähriger Mann aus München in der Erich-Kästner-Straße beim Hohenzollernplatz durch Schläge ins Gesicht schwer verletzt. Nun sucht die Polizei mittels eines Zeugenaufrufes nach Hinweisen aus der Bevölkerung.

 

Der das 33-jährige Opfer wurde am 17.11. gegen 17:05 Uhr von einem ihm unbekannten Mann in der Erich-Kästner-Straße angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Kurz darauf bekam der Münchner von einem weiteren unbekannten Mann zwei Faustschläge von der Seite ins Gesicht. Der 33-Jährige stürzte durch die Schläge zu Boden. Die beiden Angreifer flüchteten gemeinsam in einem PKW. Das Opfer musste mehrere Tage stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

 

Später erstattete der Angegriffene Anzeige bei der Polizei. Er gab an, dass zwei unbeteiligte Personen die Tat gesehen haben.

 

Der Mann, der den 33-jährigen zuerst ansprach, ist circa 20 bis 25 Jahre alt, südländischer Erscheinung und hatte einen südländischen Akzent. Außerdem trug er nach den Angaben des Opfers Sportkleidung. Vom zweiten Täter gibt es keine Beschreibung. Deshalb hofft die Polizei nun nach Hinweisen von Zeugen:

 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24 (Tel. 089/2910-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Insbesondere die beiden Zeugen, die am Aufzug der U-Bahn-Station Hohenzollernplatz standen, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. Es handelt sich um eine Frau mit Kinderwagen und einen älteren Herrn.

 

ed