Festnahme durch die Polizei, © Symbolbild

Zeugen unterbrechen Vergewaltigung und übergeben Täter der Polizei

Im Vorraum einer Bankfiliale haben aufmerksame Zeugen am Montag in München eine Vergewaltigung gestoppt. Zwei Männer hatten sich dabei an einer regungslosen Frau vergangen.

 

Am Montag (gegen 23.15 Uhr) hielten sich mehrere Obdachlose im Vorraum einer Bank in der Altstadt auf. Als Bankkunden zu den dortigen Geldautomaten gingen, bemerkten sie, wie ein 35-jähriger obdachloser Rumäne den Geschlechtsverkehr mit einer regungslos am Boden liegenden 35-jährigen obdachlosen Deutschen ausübte.

 

Ein weiterer 42-jähriger obdachloser Rumäne begrapschte dabei die 35-Jährige und versuchte das ganze Geschehen mit einer Decke abzuschirmen. Die Zeugen schritten ein und unterbanden weitere Tathandlungen. Sie alarmierten die Polizei und hielten die beiden Täter fest. Die beiden Rumänen wurden wegen Vergewaltigung angezeigt und dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl.

 

Im Englischen garten war erst einen Tag zuvao, am Sonntag, eine Joggerin überfallen und vergewaltigt worden. Die Frau wurde überwältigt und verlor das Bewusstsein. Die Polizei arbeitet mit Hochdruck an einer Aufklärung des Falls.