Zeugenaufruf nach Belästigung im Helene-Mayer-Ring

Zeugenaufruf: 19-Jährige in Auto gezogen und sexuell belästigt

Auf dem Helene-Mayer-Ring im Olympiadorf soll am Mittwoch eine 19-Jährige in ein Auto gezogen worden sein. Dort habe sie ein bisher unbekannter Täter sexuell belästigt, während ein weiterer Mann die Türen verriegelt haben soll. Die Polizei hofft auf Zeugen. 

 

Als die 19-Jährige gegen 16:30 Uhr an einem dunklen BMW mit geöffneter Seitentür vorbeiging, sei sie von einer unbekannten männlichen Person auf die Rückbank des Pkw gezogen worden, heißt es im heutigen Pressebericht der Münchner Polizei. Im Fahrzeug habe sie ein bisher unbekannter Mann über der Kleidung angefasst und auf den Mund geküsst.

 

Der Fahrer des Fahrzeugs soll währenddessen die Fahrzeugtüren verriegelt haben. In das Tatgeschehen selbst habe er jedoch nicht eingegriffen. Der Fahrer soll auch kurze Zeit später die Türen wieder entriegelt haben, sodass die 19-Jährige den Pkw wieder verlassen konnte. Das Fahrzeug sei dann in unbekannte Richtung davongefahren.

 

Täterbeschreibung:

Männlich, 20-30 Jahre alt, muskulös, blonde, mittellange, nach oben gegelte Haare, Drei-Tage-Bart, helle Gesichtsfarbe, trug eine goldfarbene Halskette mit Holzkreuz, ein schwarzes T-Shirt und schwarze Jeans.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.