Parkende Autos München, © Foto: Symbolbild

+++Zeugenaufruf: 8-Jähriger wird von PKW-Fahrer beim Ausparken verletzt

Als vergangenen Dienstag zwei Kinder mit ihren Inline-Saktern auf einem Gehweg unterwegs waren, verletzte ein Autofahrer beim Ausparken eines der beiden. Dieses musste später zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht nach Zeugen.

 

Am Hart – der Vorfall ereignete sich am Dienstag, den 23. Mai gegen halb sieben, als ein 8-jähriger mit seiner 10-jährigen Spielkamaradin auf dem Gehweg der Pragerstraße auf Höhe Hausnummer 18 mit ihren Inlinern fuhren.

 

Ein Autofahrer, der mit den rechten Rädern seines PKWs auf dem Gehweg parkte,  wollte im selben Augenblick, in dem die Kinder ankamen, ausparken. Offensichtlich übersah er den 8-Jährigen, denn als er rückwärts fuhr, stieß er den Jungen um. Die 10-jährige Freundin des Jungen wollte den unbekannten Fahrer durch Zurufen, auf den Vorfall aufmerksam machen.

 

Daraufhin ließ der Autofahrer sein Fenster runter und gab den Kindern zu verstehen, dass sie zur Seite gehen sollen. Anschließend fuhr er Richtung Süden davon. Ob er von dem Vorfall überhaupt etwas mitbekommen hat, ist unklar.

 

Die zwei Kinder gingen in die Wohnung des Verletzten und verständigten die Polizei. Der 8-Jährige wurde aufgrund seiner Kopfverletzung zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

 

Die Polizei München bittet die Bevölkerung jetzt um ihre Mithilfe. Wer am Dienstag, 23. Mai, gegen 18:30 Uhr auf der Pragerstraße, höhe Hausnummer 18 etwas gesehen hat, meldet sich bitte bei der Münchner Polizei.

 

Täterbeschreibung:

Der Mann ist um die 45 Jahre alt, hatte eine Halbglatze mit dunklen, kurzen Haaren und war unrasiert. Des weiteren trug er ein weißes T-Shirt mit blauen Querstreifen und sprach deutsch. Sein Auto war ein dunkelroter Pkw mit Münchner Kennzeichen.

 

Zeugenaufruf:

Alle Personen, die zu angegebenem Zeitraum in der Pragerstraße Wahrnehmungen gemacht haben und Hinweise liefern können, sollen sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung setzten.

 

 

fb