Zeugenaufruf: Blinde Frau in Wohnheim bestohlen

Eine 71-jährige blinde Frau bewohnt ein Zimmer ein einem Wohnheim für blinde Frauen in Neuhausen. Am Dienstag betrat ein Unbekannter das Zimmer und entwendete verschiedene Schmuckgegenstände der älteren Dame.

 

Das Wohnheim für blinde Frauen in der Winthirstraße ist grundsätzlich für jeden betretbar. Am vergangenen Dienstag gegen elf Uhr, nutzte dies ein Mann schamlos aus. Dieser betrat das Zimmer seines Opfers, gab sich als „Franz Stefan“ aus und gab an, im Haus Überprüfungen durchführen zu müssen. Es seien bereits einige Schmuckgegenstände in dem Wohnheim entwendet worden.

 

Daraufhin zeigte die blinde Frau dem Unbekannten ihre Schmuckschatulle mit wertvollem Inhalt. Der Mann meinte, er müsse das überprüfen und verließ mit schnellen Schritten den Raum. Unmittelbar danach wurde der Frau klar, dass Sie bestohlen wurde: Der Täter entkam mit einem Ring im Wert von 1.600 Euro. Er wurde beim Verlassen des Heims beobachtet, eine sofort eingeleitete Fahndung blieb dennoch ohne Erfolg.

 

Täterbeschreibung:

Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen ca. 30-jährigen Mann, der etwa 170 cm groß und kahlköpfig ist. Er trug eine schwarze Hose, eine schwarze Jacke und ein helles T-Shirt.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.