Zeugenaufruf: Brand verursacht 30.000-Euro-Schaden in Laim

Zu einem sehr schaden-trächtigen Brand kam es vergangenen Samstag in einer Wohnanlage in Laim. Ein garagenähnliches, freistehendes Carport brannte und darunter geparkte Motorräder gingen komplett in Feuer auf. Ein Schaden von 30.000 Euro entstand.

 

Vergangenen Samstag, den 28. Mai 2017, schreckte gegen elf Uhr abends einen oder zwei laute Knalle die Hausbewohner und Nachbarn in der  Geßlerstraße in Laim auf. Als die Personen, die in der betroffenen Wohnanlage wohnten, aus ihren Fenstern sahen, mussten sie mit großem Entsetzten feststellen, dass das Carport brannte.

 

Der 49-jährige Inhaber der Wohnanlage rief die Feuerwehr. Allerdings waren die drei geparkten Motorräder unter dem Carport bereits in Brand aufgegangen, bevor die Feuerwehr anrückte. Die Feuerwehr löschte dann im Anschluss den Brand.

 

Der entstandene Schaden läuft  auf circa 30.000 Euro hinaus. Durch die kriminalpolizeilichen Ermittlungen des Kommissariats  13 konnte eine vorsätzliche Brandlegung nicht ausgeschlossen werden, als nach der Brandursache gesucht wurde.

 

Zeugenaufruf:

 

Alle Personen die zum Tatzeitpunkt Wahrnehmungen am Brandort gemacht haben und sachdienliche Hinweise liefern können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13 unter der Nummer 089 / 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle, in Verbindung zu setzten.

 

 

fb