Zeugenaufruf: Seniorin in Ramersdorf beraubt

Am Donnerstagabend gegen 18.00 Uhr, befand sich eine 95-jährige Seniorin mit ihrem Rollator auf dem Heimweg vom Einkaufen. Als sie die Hechtseestraße an der Ampel überquerte, bemerkte sie bereits die beiden späteren, unbekannten Männer, schenkte ihnen jedoch keine weitere Beachtung und setzte ihren Heimweg über einen kleinen Verbindungsweg fort.
Als die Seniorin den Fußweg fast durchquert hatte, wurde sie von hinten gegen einen Zaun gedrückt. Hierbei wurde ihr der Mund zugehalten, so dass sie leicht in Erstickungspanik geriet. Die unbekannten Täter nahmen der wehrlosen Frau die Handtasche mit einem geringen Bargeldbetrag ab und flüchteten damit in Richtung Hechtseestraße.
Die unverletzte Rentnerin begab sich nach Hause und verständigte von dort die Polizei. Die eingeleitete Fahndung nach den beiden Unbekannten verlief negativ. Allerdings meldete sich während der Tataufnahme eine Zeugin. Ein unbekanntes Pärchen hatte die Handtasche auf dem Gehweg gefunden und der Zeugin übergeben. Aus der Handtasche fehlte die Geldbörse mit dem kleinen Bargeldbetrag und persönliche Papiere.
Die Polizei sucht nun nach den Tätern:
1. Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, kräftige (bullige) Figur, gebräunter Teint, kurze, braune Haare.
2. Männlich, ca. 15 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schmächtige Figur, gebräunter Teint, kurze, braune Haare.Die Polizei bittet alle, die etwas gesehen haben, oder sonstige Hinweise geben können, sich zu melden.

rr/Polizeipräsidium München