Mann mit Pistole in Hand, © Symbolfoto

Zeugenaufruf: Versuchter Raubüberfall auf Lottogeschäft

In Bogenhausen kam es gegen 09.50 Uhr zu einem bewaffneten Überfall auf eine Lotto-Annahmestelle. Ein maskierter Mann bedrohte die Ladeninhaberin und forderte Bargeld. Nachdem es auch der Frau nicht möglich war, Geld aus der Kasse zu entnehmen, floh der Täter. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 

Um kurz vor zehn, betrat ein bislang unbekannter Mann ein Lottogeschäft in der Stuntzstraße. Er war mit einem Tuch vor Mund und Nase und einer Sonnenbrille maskiert. Kurz darauf, bedrohte dieser die 57-jährige Ladeninhaberin mit einer schwarzen Pistole und forderte Bargeld. Die Ladeninhaberin begab sich mit dem Täter daraufhin zur Kasse. Als sie äußerte, kein Geld aus der Kasse entnehmen zu können, flüchtete der Täter ohne Beute in unbekannte Richtung. Die Ladeninhaberin wurde bei dem Vorfall nicht verletzt.

 

 

Täterbeschreibung

 

Männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, schlank, sprach deutsch mit ausländischem Akzent; dunkler Trainingsanzug mit weißen Streifen, hell-dunkel-gestreiftes Tuch vor Mund, schwarze Sonnenbrille; bewaffnet mit Faustfeuerwaffe mit längerem Lauf.

 

Zeugenaufruf

 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.