Zeugnis Noten Schule, © Symbolbild.

Zeugnisvergabe in Bayern: Freifahrt für Einser-Schüler

München – Morgen werden alle Schüler und Schülerinnen in Bayern wieder in die Ferien entlassen. Alle Fleißigen werden für ihre Arbeit natürlich wieder belohnt.

 

Morgen können alle Schüler in Bayern in die Sommerferien starten – allerdings erst nach der Zeugnisübergabe. Dabei sollten schlechte Noten nicht die Freude verderben. Denn nach Ansicht des Elternverbandes sollte es egal sein, welche Noten letztendlich auf dem Papier stehen. „Auf keinen Fall darf das Kind gezwungen werden, die ganzen Ferien über zu pauken“, sagte Martin Löwe, Landesvorsitzender des Bayerischen Elternverbandes, am Donnerstag. Das nehme nur die Lust am Lernen. Der Verband rät: „Bei schlechten Noten Ruhe bewahren“, denn auch dahinter stecken Anstrengung und Entwicklung.

 

Natürlich gibt es auch wieder einige Aktionen, um fleißige Schüler zu belohnen. So bietet die Deutsche Bahn allen bayerischen Schülern und Schülerinnen an, am ersten Ferientag (01.08.2016) vom 0 bis 24 Uhr kostenlos mit der Bahn in nahezu allen Nahverkehrszügen in Bayern in der 2. Klasse zu fahren. Alles was die Kinder und Jugendlichen dazu brauchen, ist eine „Eins“, ein „Sehr gut“ oder eine entsprechende Punktezahl im Zeugnis, die sie zusammen mit einem gültigen Personal- oder Schülerausweis vorlegen können. Mehr Infos zu den Bedingungen und dem Geltungsbereich finden Sie hier.

 

Die Schüler können dann das Bahnticket gleich nutzen, um nach Nürnberg zu fahren. Denn auch dort zahlen sich im Zoo die guten Noten aus. Alle, die eine „Eins“ im Zeugnis haben, dürfen den Tiergarten Nürnberg am ersten und am letzten Ferientag (01.08.2016 und 12.09.2016) kostenlos besuchen. Dieses Angebot gilt für alle Einserschüler und –schülerinnen bis einschließlich 17 Jahren. Dazu muss man einfach das Zeugnis an der Kasse vorlegen. Alle Informationen zu der Aktion finden Sie auch hier.

 

jl/dpa