Feuerwehrmänner mit einem Feuerwehrauto in der Clemesstraße löschen mit Wasserschlauch, © Feuerwehreinsatz Clemensstraße

Zimmerbrand in Schwabing: Mann stirbt an seinen lebensgefährlichen Verletzungen

Bei einem Zimmerbrand in der Clemensstraße ist ein Mann lebensbedrohlich verletzt worden. Der 71-Jährige erlitt schwere Verbrennungen und musste unter laufender Reanimation ins Krankenhaus gebracht werden.

 

Update: Der 71-jährige Münchner ist an seinen schweren Brandverletztungen gestorben

 

Bei einem Brand in den frühen Morgenstunden im Stadtteil Schwabing ist ein Mann schwer verletzt worden. Die Nachbarin bermerkte den Rauchgeruch und ein knisterndes Geräusch in der Nachbarwohnung. Nachdem niemand die Tür geöffnet hat, verständigte sie die Polizei und Feuerwehr. Der Mann erlitt bei dem Feuer schwere Verbrennungen und eine Rauchgasvergiftung. Der 71-Jährige wurde unter laufender Reanimation in eine Münchener Klinik transportiert. Aus unbekannter Ursache ist das Feuer in der Wohnung im zweiten Obergeschoss ausgebrochen.

 

Der Mann konnte durch die Einsatzkräfte der Feuerwache Schwabing aus der brennenden Wohnung gerettet werden und wurde anschließend vom Notarzt versorgt. Das Feuer konnte von einem Atemschutztrupp schnell mit einem C-Rohr gelöscht werden. Da der Rauch auch in  zwei angrenzende Wohnungen gekommen ist, wurden die Bewohnerinnen aus ihren Wohnungen gebracht. Zur Entrauchung kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Bereich bewegen.

 

Ähnliche Vorfälle lesen Sie hier:

 

17 Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

 

Zwei Kinder erleiden Rauchgasvergiftung bei Zimmerbrand

 

Brand in Tiefgarage: Mehrere Fahrzeuge ausgebrannt

 

26-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand in Obersendling

 

ad