Zimmerbrand in Untermenzing!

Ein verletzter Bewohner und zirka 20.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Brandes im Münchner Stadtteil Untermenzing. Aus noch unbekannter Ursache war das Feuer im ersten Obergeschoss in einer Dreizimmerwohnung ausgebrochen.

Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr brachten den Bewohner unter Einsatz von schwerem Atemschutz in Sicherheit. Er erlitt eine Rauchvergiftung und Schnittverletzungen im Bereich der Beine. Parallel dazu drangen die Einsatzkräfte über eine Drehleiter und das Treppenhaus in die Wohnung ein und konnten so den Brand rasch löschen. Durch den Einsatz eines mobilen Rauchvorhangs wurde die Ausbreitung des Brandrauchs auf das restliche Gebäude verhindert.

Die übrigen Anwohner des dreistöckigen Wohngebäudes hatten sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Brandfahnder der Kriminalpolizei München haben die Arbeit an der Einsatzstelle aufgenommen.

cb