Zug vor Grafing gestoppt – Fahrgäste evakuiert

Am Montag gegen  23:45 Uhr verließ der Zug EN 463 den Münchner Bahnhof mit dem Ziel Budapest. Kurz nach der Abfahrt entwickelte sich starker Rauch. Vor dem Bahnhof Grafing wurde der Nachtzug gegen 00:25 Uhr mit 150 Passagieren an Bord gestoppt.

Bremsblockade verursachte Rauchentwicklung

Die alamierten Rettungskärfte sperrten die Strecke und stellten eine Blockade der Bremsen an zwei Achsen fest. Ein Teil der Fahrgäste musste in einen anderen Wagon gebracht werden. Zu einem Barand kam es nicht. Die Feuerwehr kühlte die Bremsen. Anschließend stellte das Zugpersonal den defekten Wagon am Bahnhof Grafing ab.

Zahlreiche Verspätungen im öffentlichen Nahverkehr

Verletzt wurde niemand. Ursache der Bremsblockade soll laut Feuerwehr ein technischer Defekt gewesen sein. Um 02:00 Uhr wurde die Strecke durch die Einsatzkräfte wieder freigegeben und der Zug konnte seine Fahr nach Budepest vortsetzten. Die Streckensperrung verursachte zahlreiche Bahn- und S-Bahnverspätungen.

ls/Bundespolizei