Zwei Frauen mit Messer angegriffen – Polizei sucht Zeugen

Nachdem ein 23-Jähriger zwei Frauen in Neumarkt St. Veit angegriffen hatte, sitzt der Tatverdächtige nun in Haft. Die Polizei sucht jetzt allerdings nach Zeugen, die den Mann vor oder nach der Tat gesehen haben könnten.

 

Gleich am Tag nach der Tat konnte die Staatsanwaltschaft Traunstein einen Haftbefehl gegen den 23-Jährigen, der zwei Frauen massiv angegriffen hatte, erlassen. Jetzt befindet sich der junge Mann seit Dienstag wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Er war ohne Vorwarnung in den Garten der zwei Frauen gegangen und hatte diese mit einem Messer brutal attackiert. Die Opfer sollen ihn weder beruflich, noch privat kennen.

 

Die beiden Opfer – eine 52-Jährige und ihre 20 Jahre alte Tochter, sind immer noch in Krankenhäusern. Ihr Zustand sei zur Zeit allerdings stabil.

 

Die Kripo Mühldorf muss nun die Hintergründe und den Tatablauf klären. Deswegen wird jetzt nach Zeugen gesucht, die den 23-Jährigen vor der Tat oder auch bei seiner Flucht beobachtet haben.

 

Täterbeschreibung:

 

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen jungen, 183 cm großen, schlanken Mann mit heller Haut und dunklen, an den Seiten rasierten Haaren. Er trug am Tattag ein grünes T-Shirt oder ein weißes, langärmeliges Hemd, eine Jeanshose und führte einen tarnfarbenen Rucksack mit sich. Unterwegs war er mit einem weißen Mountainbike, mit dem er nach der Tat in Richtung Niedertaufkirchen flüchtete.

 

Zeugenaufruf:

 

Wer konnte den Mann vor der Tat, die sich im südlichen Teil Neumarkt Sankt Veits, im Brunnenweg, am Montag, 27. Juli, gegen 16.30 Uhr abspielte, beobachten oder hat ihn bei seiner anschließenden Flucht wahrgenommen?

Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizeistation Mühldorf unter der Telefonnummer 08631/3673-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.