Dieb klaut 2 Wochen nach Haftentlassung erneut Geldbeutel, © Symbolbild

Zwei Wochen nach der Haftentlassung: Dieb klaut erneut Geldbeutel

Der Dieb war erst vor zwei Wochen aus der Haft entlassen worden, als er erneut zuschlug. Er klaute einen vollen Geldbeutel in einem Restaurant. Die Polizei kam ihm erneut auf die Schliche.

 

Manche Menschen lernen es wohl nie. Diese altbekannte Floskel dürfte auf einen notorischen Geldbeuteldieb zutreffen, der nach gerade einmal zwei Wochen auf freiem Fuß erneut rückfällig wurde. Im April 2018 kam er nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe zurück in die Freiheit. Doch geläutert war er anscheinend nicht wirklich.

 

Der 49-Jährige besuchte ein Restaurant in Neuhausen und bestellte dort Essen und Getränke. Er wusste bereits im Voraus, dass er die Rechnung nicht würde bezahlen können. Noch bevor er das Lokal wieder verließ, entwendete er den vollen Geldbeutel eines Kellners. In diesem befanden sich mehrere hundert Euro. Seine Masche wendete der Mann noch an drei weiteren Tagen in drei verschiedenen Restaurants im Westend an. Es funktionierte jedes Mal. Meist wartete er bis kurz vor Ladenschluss, wenn alle anderen Gäste bereits den Heimweg angetreten hatten. Dann schlug er in einem günstigen Augenblick zu.

 

Am 11. September konnte die Polizei den 49-Jährigen schließlich verhaften. Der drogenabhängige Mann ist wegen diverser Diebstähle bereits polizeibekannt. Nun wird geprüft, ob ihm noch weitere Taten zur Last gelegt werden können. Die Staatsanwaltschaft München I erließ einen Haftbefehl.