Polizeiauto, © Symbolfoto

Allianz Arena: Polizist reanimiert Porschefahrer

Am Mittwoch nahm ein mutiger Polizist die Rettung eines PKW-Fahrers selbst in die Hand und reanimierte den Mann, der leblos in seinem Fahrzeug saß, direkt vor Ort. Der Mann überlebte, der Münchner Polizist hatte ihm mit größter Wahrscheinlichkeit das Leben gerettet.

 

Am gestrigen Mittwoch, gegen 23.00 Uhr, teilte ein Verkehrsteilnehmer der Polizei mit, dass auf der A 9, auf Höhe der Allianz Arena, ein unbeleuchteter Porsche auf der Fahrbahn steht. Die Polizeibeamten, die die Stelle als erste erreichten, veranlassten eine Totalsperrung des betroffenen Autobahnabschnitts. Sie fanden den Fahrer des Porsches leblos auf dem Fahrersitz vor.

 

Die Polizisten fackelten nicht lange. Noch vor Eintreffen des Rettungsdienstes wurde auf der Fahrbahn mit Reanimationsmaßnahmen begonnen und anschließend durch den eintreffenden Rettungsdienst fortgesetzt.

 

 

Die Reanimation war zunächst erfolgreich, jedoch verschlechterte sich der Zustand es Fahrers wieder, so dass der 61-Jährige in ein Münchner Krankenhaus verbracht wurde. Der aktuelle Zustand des Mannes ist nicht bekannt. Zu vermuten bleibt jedoch, dass der Mann ohne den sofortigen Einsatz des Polizisten jetzt nicht mehr am Leben wäre.

 

 

jn / Polizei