Die Polizei im Einsatz, © Symbolbild

Herzinfarkt beim Einparken: Münchner verstirbt im Auto

In Pasing hat ein 53-jähriger Mann beim Einparken einen Herzinfarkt erlitten. Er wurde leblos in seinem Mazda gefunden.

 

Am Montag, 22.12.2014, fuhr ein 53-jähriger Münchner mit seinem Mazda auf der Böcksteiner Straße in westliche Richtung. Auf Höhe der Hausnummer 15 wollte er dann sein Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand einparken. Vermutlich bereits während des Einparkvorgangs erlitt der 53-Jährige einen Herzinfarkt und verlor das Bewusstsein, woraufhin er mit der Front seines Fahrzeuges gegen das Heck des davor geparkten Ford Focus einer 54- Jährigen stieß.

 

Der 53-Jährige wurde gegen 13.25 Uhr von Passanten leblos in seinem Mazda aufgefunden. Nach bisherigem Ermittlungsstand verstarb er aufgrund eines Herzinfarktes noch in seinem Fahrzeug. Die eintreffenden Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

November: Epileptischer Anfall am Steuer: 2 Leichtverletzte – 11 beschädigte Autos

 

Erst im November hatte ein 31-jähriger Autofahrer einen epileptischen Anfall am Steuer erlitten, der für eine Unfall mit 2 Leichtverletzten und 11 beteiligten Fahrzeugen sorgte. Glücklicherweise blieb es hier allerdings bei Blechschäden.

 

 

September: Schlaganfall am Steuer – Unterschleißheimer in Lebensgefahr

In Unterschleißheim ist ein 43-Jähriger von seiner Fahrbahn abgekommen und mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert. Obwohl er anschließend “nur” über ein Unwohlsein klagte, nahmen ihn die Sanitäter mit ins Krankenhaus. Dort stellte sich heraus: Schlaganfall.