Die Feuerwehr bei einem Einsatz., © Symbolfoto

Crash im Altstadtringtunnel: junge Frau schwer verletzt

Ein Maserati-Fahrer verlor heute aus ungeklärten Gründen auf dem Altstadtring die Kontrolle über seinen Wagen und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Die Fahrerin musste mit schwerem Gerät befreit werden und wurde schwer verletzt in einen Schockraum gebracht. Der Beifahrer und der Unfallverursacher kamen ebenfalls in umliegende Krankenhäuser.

 

Heute Mittag kam es auf dem Altstadtring zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Lenker eines Maserati fuhr im Altstadtringtunnel in östlicher Richtung. Plötzlich verlor dieser aus bisher ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Mini, wobei die 18-jährige Fahrerin schwer und der 19-jährige Beifahrer mittelschwer verletzt wurden.

 

Um die junge Frau aus dem PKW zu befreien, mussten die Einsatzkräfte einen hydraulischen Rettungsspreizer verwenden. Ein Notarztteam brachte die Frau umgehend in den Schockraum einer Münchner Klinik. Auch der Beifahrer und der Unfallverursacher kamen in Münchner Kliniken.

 

Die Feuerwehr nahm die Fahrzeugteile und ausgetretene Betriebsmittel auf. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde das Verkehrsunfallkommando alarmiert. Im Zeitraum des Einsatzes kam es im Bereich des Altstadtringtunnels zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.