Mann (26) stirbt nach Wohnungsbrand!

Ein 26-jähriger Monteur bewohnte seit einiger Zeit ein Appartement im 2. Stock des Anwesen. Eine Schwester wohnt im gleichen Haus.

Nachdem er heute Morgen (02.12.2013, gegen 09.00 Uhr) nicht in der Arbeit erschien, öffneten seine beiden Schwestern und eine Freundin mit ihrem Schlüssel die Wohnungstür, um nach ihrem Bruder / Freund zu schauen. Bereits im Wohnungsflur nahmen sie starken Brandgeruch wahr. Sie öffneten nur kurz die Türe zum Wohn-/Schlafraum, um einen Blick in diesen zu werfen. Das Zimmer war völlig verraucht und verrußt. Alle drei verließen die Wohnung wieder und riefen die Feuerwehr.

Die FFW Gräfelfing betrat die Wohnung und fand den Monteur tot vor dem eingeschalteten E-Herd in der Kochnische liegen. Auf dem Herd war Feuer ausgebrochen und hatte u.a. einen Hängeschrank und Kunststoffteile in Brand gesetzt. Mangels Sauerstoff erlosch der Brand von selbst. Die Feuerwehr musste nur kleinere Nachlöscharbeiten durchführen. In der Wohnung entstand ein Schaden in Höhe von rund 20.000,– Euro.

Das Kommissariat 13 hat vor Ort die Ermittlungen zur Brand-und Todesursache aufgenommen. Es liegt die Vermutung nahe, dass eine Rauchgasvergiftung todesursächlich gewesen sein könnte. Näheres muss eine Obduktion klären. Die Angehörigen wurden vor Ort vom KIT betreut.

 

cb