Prozess gegen Vorstände der BayernLB

Der Prozess gegen ehemalige Vorstände der Bayerischen Landesbank wegen des Debakels mit der Hypo Alpe Adria wird am Dienstagmit weiteren Zeugen fortgesetzt. Unter anderem soll ein Wirtschaftsprüfer zu den Umständen der Betriebsprüfung bei der Hypo Alpe Adria befragt werden. Die Staatsanwaltschaft wirft sechs ehemaligen Vorständen vor, beim Kauf der Hypo Alpe Adria im Jahr 2007 Risiken missachtet und das Kontrollgremium getäuscht zu haben. Der frühere Chef des Aufsichtsgremiums, Siegfried Naser, hatte dies als Zeuge am Montag allerdings zurückgewiesen. Er habe sich nie von den Vorständen getäuscht gefühlt.

rr/dpa