Anhaltesignal und Blaulicht - Stopp Polizei

Verfolgungsjagd zwischen Polizei und Rennradfahrer

Halsbrecherische Verfolgungsjagd zwischen Polizei und Rennradfahrer – nachdem der unbekannte Radfahrer aufgefordert wurde wegen einer Verkehrskontrolle stehen zu bleiben, lieferten sich die Beamten und der Flüchtige ein spektakuläres Verfolgungsrennen. Der Rennfahrer konnte flüchten. Die Polizei bittet nun um Hinweise zur Identität des Mannes.

 

Am Montagabend fuhr ein bislang unbekannter Radfahrer mit seinem Rennrad auf dem Gehweg in der Freisinger Straße. Ein Polizeibeamter wurde auf den Radfahrer aufmerksam, da er nicht die erforderliche Beleuchtung hatte. Er forderte ihn auf, anzuhalten. Daraufhin erhöhte der Radfahrer seine Geschwindigkeit und versuchte davon zu fahren. Die Polizisten stiegen in ihren Dienstwagen und folgten dem Mann, um ihn einer Verkehrskontrolle zu unterziehen.

 

Nach einigen Straßen konnte die Polizei den Radfahrer einholen. Sie forderten ihn erneut mittels Außenlautsprecher auf, stehen zu bleiben. Unvermittelt fuhr der Unbekannte weiter und wechselte auf den gegenüberliegenden Gehweg, um zu entkommen. Dabei streifte er das nebenherfahrende Polizeiauto an mehreren Stellen mit seinem Fahrradlenker. Die Beamten versuchten weiterhin vergeblich den Radfahrer zum Stehen zu bringen.

 

Der Unbekannte wechselte plötzlich die Fahrtrichtung und konnte so flüchten. Es gelang den Beamten nicht mehr, den flüchtenden Radfahrer einzuholen. Daraufhin suchten sie die nähere Umgebung ab und wurden in einem beleuchteten Fahrradkeller fündig – ein weißes Cantoni-Rennrad stand auffallend quer zu den anderen Rädern und gleicht dem Fahrrad des Mannes. Nun wird das Rennrad auf Lackspuren untersucht. Der Unbekannte ist immer noch flüchtig. Am Dienstwagen entstand ein leichter Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

 

Zeugenaufruf:

 

Personen, die Hinweise zum Unfallhergang und Besitzer des Fahrrades machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

ad