München-Moosach: S1 nach Freising fährt wieder

Nach dem Unfall, bei dem ein LKW eine Brücke in Moosach gerammt hat, rollt die S1 in Richtung Freising bald wieder.

Die Arbeiter konnten den Schaden schneller als gedacht beheben.

Ab Donnerstag geht es langsam los

 

Die Reparaturarbeiten an der Eisenbahnbrücke über die Dachauer Straße in Moosach werden früher fertig als geplant. Die S-Bahnen der Linie S1 können bereits ab Donnerstag, 18. September, mit Betriebsbeginn wieder auf dem kompletten Regelweg zwischen Ostbahnhof und Freising bzw. Flughafen fahren. Bis zum Wochenende fahren die Züge allerdings im Bereich der Brücke noch mit verminderter Geschwindigkeit.

Die Brücke war am 29. August durch einen LKW, der sich in der Durchfahrtshöhe verschätzt hatte, so stark beschädigt worden, dass ein Stahlträger erneuert werden musste. Eines der drei auf der Brücke liegenden Gleise musste für den Zugverkehr gesperrt werden. Durch die gute Zusammenarbeit von Bahn und Stadt können die Reparaturarbeiten schneller als geplant abgeschlossen werden. Ursprünglich war eine Inbetriebnahme des dritten Gleises erst zum Wiesn-Beginn am Samstag geplant.

 

Hintergrund

Vermutlich hatte der Fahrer des Lastwagens  mit Beton-Pumpe am 29. August um ca. 4 Uhr 40 die Höhenbegrenzung übersehen und ist deshalb in einer Bahnunterführung stecken geblieben. Diese hatte eine Höhe von 3,40 Metern, der Lkw ist allerdings knapp 3,90 Meter hoch.

Das Fahrzeug musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Bei dem Aufprall entstand ein massiver Schaden an dem Bauwerk. ( Schätzungen belaufen sich auf etwa 5Mio. Euro)

adc / db