Die Bundespolizei auf Streife am Münchner Ostbahnhof, © Foto: Bundespolizei

Körperverletzungen in der S-Bahn: Mann beißt Kontrolleur, Frau wirft eine Bierflasche

Der eine beißt, die andere wirft. Vergangenen Dienstag (30.05.2017) kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen in der S2 und der S4. Dabei wurde ein Kontrolleur gebissen und ein Mann von einer Frau mit einer Flasche beworfen.

 

Letzten Dienstag, den 30. 05. 2017, waren zwei Kontrolleure der Deutschen Bahn in der S4 unterwegs. Als die Mitarbeiter kurz vor Mittag einen Mann darauf aufmerksam machten, dass er seine Füße von der Sitzbank nehmen sollte, wurde dieser aggressiv.

 

Der Mann biss einen der Kontrolleure in den Arm und schlug ihn hinter das Ohr, wodurch der Geschädigte Biss-Spuren und Rötungen erlitt. Dem anderen Mitarbeiter der Deutschen Bahn spuckte er in sein Gesicht. Anschließend flüchtete er an der S-Bahn-Haltestelle Aubing. Die Bundespolizei ermittelt nach ihm wegen Körperverletzung.

 

Am selben Tag kam es in einer S2 zu einem weiteren Vorfall. Ein, der Polizei unbekannter, Mann sprach eine 44-jährige Brasilianerin an, da sie mehrere Fahrgäste belästigte. Darauf kam es zu einem Streit. Als die Brasilianerin am Ostbahnhof ausstieg, machte sie sich daran, eine Bierflasche nach dem Mann, der noch in der S-Bahn stand, zu schmeißen.

 

Zuerst flog die Bierflasche nur gegen die S-Bahntür. Anschließend hob die 44-Jährige die Flasche auf und warf erneut nach dem Mann. Diesmal traf sie in die geöffnete Tür. Allerdings ist nicht klar, ob sie den Mann getroffen hat, da dieser mit der S-Bahn weitergefahren ist, bevor die Bundespolizei eintreffen konnte.  Die Beamten stellten fest, dass die Brasilianerin 2,76 Promille hatte. Nun wird wegen versuchter, gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

 

 

fb